Mittwoch, 31. August 2016

Brasilien



Dilma Rousseff ist heute abgesetzt worden. Das nennt man einen Putsch mit demokratischen Mitteln. Laut Spiegel werde „Temer, der an den Finanzmärkten mehr Vertrauen genießt“, „von vielen [Brasilianern] als das kleinere Übel angesehen“. Das ist also heute Politik. Vertrauen an den Finanzmärkten. Privatisierungen und Kürzungen im Staatsapparat als Ausweg aus der Krise, zum hundertzehnten Male auf der Welt, obwohl das kein einziges Mal aus der Krise geführt hat, weil es nicht die Ursachen der Krisen bekämpft. Deprimierend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen